Elternarbeit

Bei der Elternarbeit ist uns besonders wichtig, mit den Eltern eine Bildungs- und Erziehungspartnerschaft einzugehen und die Eltern gut zu informieren. Ein stimmiger Informationsaustausch sorgt für ein gutes Klima innerhalb des Kindergartens.

Um pädagogisch möglichst optimal arbeiten zu können, ist für uns die gegenseitige Information über das Kind sehr wichtig. Aus diesem Grund finden diverse Entwicklungsgespräche statt. Diese werden terminlich vorher vereinbart. Während der Bring- und Abholzeit stehen wir den Eltern selbstverständlich zu einem kurzen Gespräch zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit zu Hospitationen, um den Eltern die Möglichkeit zu einem tieferen Einblick in unsere pädagogische Arbeit zu geben. Hospitation bedeutet für uns, dass die Eltern für circa zwei Stunden in die Gruppe kommen und ihr Kind beobachten. Anschließend findet am gleichen Tag ein Reflexionsgespräch statt. So machen wir unsere Arbeit transparent. Um Rückmeldung über die Qualität unserer Arbeit zu bekommen und die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern zu erfahren und möglichst zu berücksichtigen, führen wir regelmäßig Elternbefragungen durch. Häufig bringen Eltern ihre Ideen und Fähigkeiten in den Kindergartenalltag ein. Die Eltern können zum Beispiel im Morgenkreis von Ihrem Herkunftsland erzählen, können mit den Kindern zusammen singen oder auf einem Instrument etwas vorspielen, können basteln, backen und vieles mehr.

Nur im gemeinsamen Wirken von Familie und Kita können wir den Kindern einen stabilen und sicheren Rahmen bieten, in dem sie in einer Atmosphäre der Geborgenheit ihre Entwicklungspotentiale entfalten können.

LogoColorNoText